Sportangebote
 
Tag Cloud

Saison 2012/2013

Saisonrückblick

Die Schachabteilung der SG Kaarst spielte eine sehr erfolgreiche Saison. Wir spielten erneut mit 5 Mannschaften, wodurch wir uns in der Aufstellung etwas strecken mussten. Trotz vieler Ersatzgestellungen gelang der Zweiten endlich der Aufstieg. Völlig überraschend stieg die Dritte ebenfalls auf.

Die erste Mannschaft erreichte in der Verbandsliga einen sehr guten 4. Platz.  Komischerweise wurden erst im letzten Wettkampf die ersten Heimpunkte eingefahren. Zu Hause erlaubte sich die Erste den Luxus gegen die beiden Tabellenletzten zu verlieren. Wer weiß, was sonst noch drin gewesen wäre….

Die zweite Mannschaft spielte in der 1. Bezirksklasse eine überragende Saison und wurde souverän Erster und steigt verdient in die Bezirksliga auf. Beide Mitkonkurrenten wurden geschlagen. Durch 2 Niederlagen gegen Mannschaften aus dem Mittelfeld gestaltete die „Zweite“ den Saisonverlauf sehr spannend.

Die „Dritte“ wurde ebenfalls Meister und stieg aus der 2. Bezirksklasse auf. Das Ziel Klassenerhalt wurde deutlich übertroffen. Der eigentliche Coup gelang im letzten Wettkampf, wo man beim Favoriten und direkten Konkurrenten Oberbilk III den besseren Tag erwischte und gewann. 

Die „Vierte“ spielte in der dritten Bezirksklasse mit Hin- und Rückrunde. In der Hinrunde lief aus unerfindlichen Gründen nichts zusammen, in der Rückrunde verlor die Mannschaft keinen Wettkampf. Durch den Wegfall der 3. Bezirksklasse ist die Vierte am grünen Tisch aufgestiegen.

Die fünfte Mannschaft dient dazu Anfänger an das Turnierschach zu führen. Wir spielen in der untersten Klasse mit 2-3 Erwachsenen an den ersten Brettern, an den anderen Brettern sammeln unsere Kinder und Jugendlichen Wettkampferfahrung. Leider fehlen uns nächste Saison 2-3 Erwachsene, sodass wir nächste Saison nur mit 4 Mannschaften spielen.

Im Viererpokal spielten wir diese Saison mit 2 Mannschaften. Die erste Mannschaft verlor in der ersten Runde deutlich gegen „Angstgegner“ DSV 1854 I. Die „Zweite“ hatte in der ersten Runde Freilos und verlor dann in der zweiten Runde gegen Hilden I.

In der Vereinsmeisterschaft kamen mit Thomas Tremöhlen, Rolf Solle und Volker Bub  3 Spieler punktgleich ins Ziel. Thomas Tremöhlen wurde nach Zweitwertung Vereinsmeister vor Rolf und Volker.

Rolf Solle gewann erneut die Monats-Blitzwertung.  Mit 74 Punkten lag er deutlich vor den punktgleichen Thomas Looschelders und Göksel Korkmaz  (jeweils 55 Punkte). Direkt dahinter folgte Laurenz Peter mit 54 Punkten.

Die Saison der Jugend war sehr durchwachsen. Wir spielten mit drei Jugendmannschaften (Super!!), waren aber sonst nicht so aktiv. Vereinsintern ging die Beteiligung stark zurück. Die Umstellung auf Freitag tat uns nicht gut. Viele Kinder sind anderweitig beschäftigt, ich als Jugendwart war auch öfter verhindert.  

Die erste Jugendmannschaft wäre als Aufsteiger in die Regionalliga fast erneut aufgestiegen. Allerdings trat man in Wesel nicht an, wer weiß, was sonst möglich gewesen wäre..

Die zweite und dritte Jugendmannschaft dienten dazu Spielpraxis zu erhalten. Unsere Spieler haben das wahrgenommen und eine sehr gute Saison gespielt.

Die U14 Mannschaft qualifizierte sich als Dritter auf Verbandsebene für die NRW Meisterschaft. Hier wurde ein guter 9. Platz erreicht. Mit einem Sieg in der letzten Runde gegen Gütersloh wäre sogar ein Platz bei der deutschen Meisterschaft erreichbar gewesen.

Die Blitzmannschaften belegten auf Bezirksebene die Plätze 1 bis 4. Beim NRW Blitz erreichte die 1. Mannschaft eine guten Mittelfeldplatz mit viel Luft nach oben.

Im Jugend-Vierer-Pokal gab es im Halbfinale auf Verbandsebene einen 12:4 Sieg gegen BvK Duisburg.. Niederlage gegen Rheinhausen. Im Finale unterlagen Sie 6:10 gegen Heinsberg.

Bei den Jugend-Bezirks-Einzelmeisterschaften wurde Thomas Looschelders in der U14 Bezirksmeister.  Jeffrey Hong wurde guter Vierter,  Raul Garcia und Justin Wilde landeten im Mittelfeld.  In der U16 belegten Jan Voermans und Tim Schmermbeck die Plätze 2 und 3.  In der U12 wurde Justin Wilde  Vierter, bei der U10w belegte Lexane Fourrè den zweiten Platz.  Defne Körpe wurde in der U14w als einzige Teilnehmerin Bezirksmeisterin.

Auf Verbandsebene war Laurenz Peter als Verbandsmeister vorqualifiziert, konnte seinen Vorjahreserfolg aber nicht wiederholen.  Alle Kaarster Teilnehmer erreichten Mittelplätze.  

Leider spielten wir weder eine Jugendstadtmeisterschaft noch eine Jugendvereinsmeisterschaft. Das werden wir nächste Saison verbessern!!